Zum Inhalt springen
Home » Auswandern aus Deutschland 2022

Auswandern aus Deutschland 2022

Warum immer mehr Menschen aus Deutschland auswandern wollen 

Dass Menschen aus Deutschland auswandern ist eigentlich nichts Neues. Jedes Jahr wandern hunderttausende Deutsche aus und kehren ihrem Land oder sogar der Europäischen Union den Rücken. Laut Statista waren es im Jahr 1991 knapp 596.000 Menschen, die Deutschland verließen. Die Zahl stiegt bis 2016 auf etwa 1,36 Millionen Menschen und sank anschließend wieder auf etwas mehr als 994.000 im Jahr 2021. Es lässt sich also festhalten, dass sich die Zahl der Auswanderer in den letzten 20 Jahren fast verdoppelt hat. (1)

Doch welche Gründe stecken dahinter und wohin wandern die Deutschen am liebsten aus? Hat die Corona-Pandemie dazu beigetragen, dass mehr oder weniger Menschen ausgewandert sind & was hat die Inflation und die drohende Wirtschaftskrise für eine Auswirkung auf die Motivation der Menschen, Deutschland zu verlassen? 

Diese und weitere Fragen haben wir für dich in diesem Blogartikel beantwortet. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen. 😊

Die beliebtesten Zielländer innerhalb der EU

Als erstes möchten wir ein paar Zahlen und Fakten nennen. Du möchtest wissen, wo es die meisten deutschen Auswanderer gibt? Viele Menschen bleiben innerhalb der EU bzw. im deutschsprachigen Raum, da die Hürde zum Auswandern sehr viel niedriger liegt. Man benötigt kein Visum, keine Aufenthaltserlaubnis, muss sich nicht an eine andere Währung oder einen anderen Kulturkreis gewöhnen. Zudem sind die Gesundheitsversorgung, der Verbraucherschutz und die Infrastruktur sehr fortschrittlich. 

#1 – Auswandern in die Schweiz 

Aus Deutschland auswandern

Die Schweiz liegt schon seit einigen Jahren auf Platz 1 der Zielländer von deutschen Auswanderern. So zieht es auch im letzten Jahr, 2021, die meisten Deutschen in die Schweiz. Das hat das Statistische Bundesamt bei seiner jüngsten Erhebung der beliebtesten europäischen Auswandererziele herausgefunden.

Zu Beginn des letzten Jahres haben 309.000 Menschen Deutschland verlassen und ein neues Leben in der Schweiz begonnen. Das sind 0,7% mehr als im Vorjahr, was etwa einem Zuwachs von 2.100 Deutschen entspricht, die in das deutschsprachige Nachbarland gezogen sind. Im selben Jahr stieg auch die Anzahl der Deutschen, die die Schweizer Staatsbürgerschaft angenommen haben. 

Auf den Punkt gebracht: Die Schweiz ist das beliebteste Auswanderungsziel der Deutschen – innerhalb Europas. 

Warum wandern Deutsche gerne in die Schweiz aus?

Die Schweiz ist ein Nachbarland von Deutschland, die Sprachhürde ist gering und das Land bietet eine tolle Natur und Infrastruktur. Doch das sind wohl nicht die einzigen Argumente, die Deutsche Auswanderer anziehen.

Die Schweiz ist eine der stabilsten und wohlhabendsten Volkswirtschaften in Europa und auf der ganzen Welt – und wirkt damit anziehend auf Menschen, die sich beruflich verbessern wollen. Dabei sind es nicht nur die höchsten Pro-Kopf-Löhne in Europa und der gute Lebensstandard, sondern oft auch ihr neutraler Status, der die Schweiz zu einem beliebten Zielland macht. Durch ihre Neutralität ist die Schweiz wirtschaftlich sehr stabil, hat niedrige Inflationsraten und eine der stärksten Währungen der Welt – den Schweizer Franken. 

Das Statistische Bundesamt stellt fest, dass “der Wohnsitzwechsel für Deutsche durch die geografische Nähe und das Fehlen einer Sprachbarriere erleichtert wird.” Die Steuererleichterungen in der Schweiz dürften ebenfalls ein wichtiges Entscheidungskriterium sein. Viele Auswanderer geben auch ein deutlich höheres Einkommen als einen der Hauptgründe für den Umzug an.

Auswandern aus Deutschland Zielländer

#2 – Auswandern nach Österreich

Auch auf dem zweiten Platz findet sich ein deutschsprachiges Nachbarland wieder – Österreich. Im vergangenen Jahr meldeten 209.000 Menschen ihren Wohnsitz ab, um nach Österreich zu ziehen. Das sind 4% oder 8.700 deutsche Staatsbürger mehr als noch 2020.

Deutsche, die nach Österreich auswandern, geben ebenfalls die räumliche Nähe und die geringe Sprachbarriere als Hauptgrund der Auswanderung an.

Wohin wandern die Deutschen innerhalb der EU noch gerne aus?

  • #3 Spanien: Spanien ist das drittbeliebteste europäische Auswanderungsziel. Letztes Jahr entschieden sich rund 140.000 deutsche Staatsbürger dafür, dort zu leben, wo andere Urlaub machen.
  • #4 Frankreich: Nach Frankreich zog es 2021 etwa 83.000 Deutsche.
  • #5 Niederlande: Die Niederlande konnten mit rund 81.000 deutschen Auswanderern den fünften Platz belegen.
  • #6 Belgien: 40.000 Deutsche wanderten 2021 nach Belgien aus.
  • #7 Italien: 35.000 Deutsche entscheiden sich, nach Italien auszuwandern.

Die Deutschen zog es auch in die nordeuropäischen Nachbarländer: 29.000 Menschen entschieden sich im Jahr 2021 für Schweden, 26.000 Deutsche wanderten nach Dänemark aus und ebenso viele nach Norwegen.

Auswandern aus Deutschland Statistik

Auswandern aus Europa: Die beliebtesten Länder

Wie bereits festgestellt, wanderten 2021 insgesamt etwas mehr als 994.000 Menschen aus Deutschland aus, etwa 30.000 mehr als noch im Corona-Vorjahr 2020. 

International betrachtet belegen die Schweiz und Österreich weiterhin Platz 1 & 2 der beliebtesten Zielländer der deutschen Auswanderer. Auf Platz 3 folgt die USA, Platz 4 belegt weiterhin Spanien, die Türkei belegt den 6ten Platz. Es folgen Frankreich, das Vereinigte Königreich und Polen auf Platz 7,8 & 9. 

Das statistische Bundesamt stellt fest, dass 2021 vor allem Paraguay und Schweden deutlich beliebter wurden, während immer weniger Leute 2021 nach USA, ins Vereinigte Königreich und nach Australien auswanderten. 

Nach Paraguay auswandern

Warum nach Paraguay auswandern 2022

Paraguay wurde in den letzten Jahren, vor allem auch seit Beginn der Corona-Pandemie, ein immer beliebteres Reiseland. Die atemberaubende subtropische und tropische Landschaft, günstige Immobilienpreise und niedrige Steuern ziehen deutsche Auswanderer in das südamerikanische Land. Wohin auswandern mit wenig Geld? Auch dann bist du in Paraguay richtig. Die Lebenshaltungskosten sind gering & was vor allem für viele während der Pandemie ein ausschlaggebendes Argument ist, sind die nicht vorhandenen Corona-Maßnahmen. Zudem ist die Einwanderung von Deutschland aus recht unkompliziert und 7% der Bevölkerung in Paraguay haben deutsche Wurzeln, was für viele sehr attraktiv wirkt.

Die 11 häufigsten Gründe zum Auswandern aus Deutschland 2022

Menschen wandern aus ganz verschiedenen Gründen aus. Ob gut ausgebildete und erfolgreiche Handwerker, Akademiker, Softwareentwickler oder auch Rentner, das Spektrum der Gründe ist sehr breit. Es können berufliche Gründe sein, familiäre Gründe oder geografische, finanzielle, gesellschaftliche und politische Gründe. Wir haben die 11 häufigsten Motivationsfaktoren aufgelistet.

1. Auswandern wegen Corona-Politik in Deutschland

Die Corona-Politik der letzten Jahre hat bei vielen Menschen eine Deutschland Frustration ausgelöst. Lockdowns, die Einschränkungen des alltäglichen Lebens und das Krisenmanagement der Regierung haben die Menschen vermehrt über das Auswandern nachdenken lassen. Manche Auswanderer wollten den Corona-Maßnahmen lediglich entfliehen, bei anderen wurde das Bedürfnis etwas zu erleben größer oder der Wunsch präsenter, an einen sonnigeren Ort in den Bergen oder am Meer zu wohnen. 

2. Auswandern aus Deutschland als Rentner

Die Zahl der Rentnerinnen und Rentner, die ihre Rente ins Ausland überweisen lassen, ist gestiegen. Im Jahr 2020 waren es rund 248.000 Ruheständler, wie aus dem Rentenatlas der Deutschen Rentenversicherung hervorgeht. Das ist ein neuer Rekord für die Auswanderung – und rund 20 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren.

Aus Deutschland auswandern als Rentner

Grund dafür ist oft eine zu geringe Rente, die die Menschen ab 65 motiviert, in ein Land zu ziehen, in welchem man geringere Lebenshaltungskosten hat. Laut der Stuttgarter Zeitung (2) können Ruheständler in den alten Bundesländern mit einer Durchschnittsrente von 1.620,90€ Brutto und in den neuen Bundesländern mit einer durchschnittlichen Bruttorente von 1598,40€ rechnen (Stand Juli 2022). Netto kommen alte & neue Bundesländer auf etwas über 1.400€. 

In Angesicht der steigenden Preise durch Inflation & Co. erscheint das vielen Deutschen als zu wenig Geld, was sie motiviert ins Ausland zu ziehen. Zusätzlich genießen viele Rentnerinnen und Rentner gerne ihre “freien Jahre” am Meer oder in den Bergen, wo andere Urlaub machen. Auch dies ist ein großer Motivationsfaktor.

3. Besseres Klima & Klimawandel

Laut einer Umfrage ist das Wetter einer der Hauptgründe, warum deutsche Auswanderer ihr Land verlassen. Bei vielen Menschen schlägt Regen, Schnee, Wolken und niedrige Temperaturen auf das Gemüt, weshalb sie sich dazu entscheiden, dem deutschen Winter zu entfliehen und ganzjährig ein angenehmes Klima und Sonnenschein zu haben. Vor allem Menschen, die unter bestimmten Krankheiten leiden, können durch ein besseres Klima ihre Beschwerden merklich lindern.

Schon jetzt, aber vor allem auch in Zukunft wird auch der Klimawandel eine Rolle spielen. Überschwemmungen, zu heiße Sommer und zu milde Winter werden dazu beitragen, dass Deutsche, je nach Vorliebe oder Umweltsituation, umziehen oder auswandern werden.

4. Bessere Verdienstchancen & Jobsituation

In manchen Ländern kann man einfach mehr verdienen. Das ist oft ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Auswanderung. Auch Akademiker und gut ausgebildete Fachkräfte, wie beispielsweise Handwerker aus bestimmten Branchen, können in manchen Ländern deutlich mehr verdienen und bekommen einfacher einen guten Job.  Außerdem wird das Unternehmertum, sowie Start-ups vielerorts viel stärker gefördert als bei uns, so dass Selbstständige in vielen Ländern auch höhere Gewinne erzielen können und mit weniger bürokratischen Hürden zu kämpfen haben. 

Nach Dubai auswandern

5. Auswandern & Steuern sparen

Das Thema Steuern ist eng mit dem Einkommen verbunden. Deutsche und Österreicher zahlen einen der höchsten Steuersätze der Welt. Ganz anders ist die Situation in der Schweiz und vielen anderen Ländern. Dort musst du deutlich weniger von deinem Gehalt an den Staat abführen.  Vor allem kinderlose Singles in Deutschland und Österreich werden überproportional stark zur Kasse gebeten. Das ist in anderen Ländern der Welt anders. Darum werden Steueroasen, wie Dubai, immer beliebter. In diesem arabischen Emirat gibt es weder eine Einkommensteuer noch andere vergleichbare private Steuern.

6. Niedrige Lebenshaltungskosten

Spätestens hier ab diesem Motivationsfaktor kann man zusammenfassen, dass die Deutschen oft finanzielle Beweggründe haben, um auszuwandern. Tatsache ist: In anderen Ländern bekommst du so viel mehr für dein Geld. Das ist besonders für Menschen interessant, die bereits ein gewisses finanzielles Polster angespart haben. In einigen Ländern in Südostasien, Mittelamerika oder Südeuropa reicht dieses Geld viel länger oder du kannst dir mit dem gleichen Geld einen viel besseren Lebensstandard leisten, zum Beispiel eine Immobilie kaufen oder eine schöne große Wohnung mieten und regelmäßig in Restaurants essen. Besonders spannend ist das für Menschen, die ihr Geld weiterhin in Deutschland über einen digitalen Job oder ein digitales Unternehmen verdienen.

Aus Deutschland auswandern

7. Berufliche Weiterentwicklung

Die berufliche Weiterentwicklung kann in bestimmten Branchen und Positionen ebenfalls ein Faktor sein, um eine Auswanderung aus Deutschland in Betracht zu ziehen. Denn in manchen Ländern hat man eine bessere Weiterentwicklungsmöglichkeit, da die Technologie der Branche, in der man arbeitet, vielleicht schon weiter ist oder eine bestimmte Position händeringend gesucht wird. Auch für Frauen kann es oft eine gute Möglichkeit sein, den nächsten Schritt auf der Karriereleiter zu machen. In Norwegen beispielsweise gibt es viel mehr Frauen, die in Führungspositionen arbeiten als in Deutschland. 

8. Toleranter werden

Was hat Toleranz mit Auswandern zu tun? 

Wenn du in ein anderes Land ziehst, in welchem vielleicht noch eine andere Sprache gesprochen wird, zählst du automatisch zu einer Minderheit. Du musst dir neue Umgangsformen und Traditionen aneignen und lernen dich zu integrieren und anzupassen. Auf diese Weise lernst du, dass deine Art, bestimmte Dinge zu sehen oder zu tun, nicht immer die einzig richtige und gültige sein muss. Vor allem aber wirst du, wenn du irgendwann nach Deutschland zurückkehrt, die Sichtweise von Minderheiten in diesem Land viel besser verstehen können.

9. Bessere Ausbildungsmöglichkeiten

Aus Deutschland auswandern

Ein weiterer Grund für viele Menschen, Deutschland zu verlassen, sind bessere Bildungschancen. Bestimmt, kennst du die weltbekannten Universitäten Oxford oder Harvard? Ein Abschluss von einer dieser Unis gibt dir natürlich ganz andere Karrierechancen – ob in Deutschland oder in einem anderen Land der Welt. Die Ausbildung kostet zwar mehr, aber manchmal kannst du auch ein Stipendium bekommen. Außerdem lernst du eine Sprache, die sehr gefragt ist, was dir ebenfalls viele Vorteile bringen kann. Übrigens gibt es auch in Skandinavien und den Niederlanden tolle Universitäten, deren Abschlüsse weltweit hoch angesehen sind.

10. Bessere Grundstimmung

Ob es vielleicht an einem angenehmeren Klima oder mehr Sonnenstunden liegt oder an etwas anderem, in anderen Ländern kann man oft eine positivere Lebenseinstellung der Menschen beobachten. Du wirst bestimmt feststellen, dass sich deine Grundstimmung schon alleine aus dem Grund verbessert, weil du (hoffentlich) genau dahin gehst, wo du willst. Also folge deinem Traum, Auswandern ist nicht so kompliziert, wie du vielleicht denkst.

11. Einen Neuanfang wagen

Auswandern bedeutet immer auch einen Neuanfang zu wagen, vielleicht sogar nochmal bei null anzufangen. Sich eine neue Gemeinschaft aufzubauen, ein neues Leben anzufangen. Viele Menschen reizt dieser Gedanke aus verschiedenen Gründen. Vielleicht wegen eines Schicksalsschlags oder einer allgemeinen Unzufriedenheit, sieht das Auswandern als Chance, nochmal von vorne anzufangen.

Unser Fazit

Aus Deutschland auswandern

Deutschland den Rücken kehren und ein neues Leben anfangen, das klingt offensichtlich für immer mehr deutsche Staatsbürger nach einer verlockenden Möglichkeit, vor allem in Anbetracht der Inflation & der Wirtschaftskrise. Die Gründe für eine Auswanderung sind dennoch sehr vielseitig und individuell. Ob du aus beruflichen, familiären, gesellschaftlichen, politischen, geografischen oder finanziellen Gründen über das Auswandern nachdenkst, wir möchten dir gerne mit auf den Weg geben, dass du deinem Traum folgen solltest! Du hast nur ein Leben, mach es dir so schön wie du es verdient hast & sammele so viele Momente, wie du nur kannst. Zum Schluss sollte es eine Bauchentscheidung sein. 

Vergiss aber nicht, dass mit dem Auswandern auch viele Neuanfänge & Hürden verbunden sind. Es fängt mit dem Umzug und den bürokratischen Angelegenheiten in Deutschland an. Wohnung kündigen, aus Deutschland abmelden, Verträge & GEZ kündigen, Post weiterleiten, Auto abmelden usw. Wir können dir zumindest deine Ausreise aus Deutschland so angenehm wie möglich machen und dir Arbeit abnehmen. Schau gerne auf unserer Services Seite vorbei. Wir freuen uns, wenn wir dir helfen können. Bei Fragen kannst du gerne Kontakt über unseren Live Chat oder per E-Mail aufnehmen. 

Danke & einen tollen Tag, 

Dein Abmelden.de Team 👋🏽☀️

_________________________________________

Quellen:

(1) https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157440/umfrage/auswanderung-aus-deutschland/

(2) https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.rente-in-deutschland-so-hoch-ist-die-durchschnittsrente.6aba8b33-f81a-4ada-aee0-901f1db00fb6.html#:~:text=Die%20Standardrente%20%E2%80%93%20auch%20Eckrente%20oder,%3A%201.%20Juli%202022).

nv-author-image

Louisa Anger

Louisa ist für die Erstellung und Übernahme von schriftlichen Inhalten auf unserer Website verantwortlich. Content Kuration und Webdesign liegen in ihrem Verantwortungsbereich.