Zum Inhalt springen

Abmeldung des Wohnsitzes | Deutschland verlassen

  • 49 min read

Wohnsitz abmelden und Auswandern – Insider Infos

Wer vorhat Deutschland zu verlassen, um ein neues Leben im Ausland zu beginnen, muss diesen Schritt gut im Voraus planen und viele bürokratische schritte beachten, so auch die Abmeldung des Wohnsitzes. Dieser Schritt ist mit vielen weiteren To-Do’s verknüpft. Wusstest du beispielsweise, dass du ein Sonderkündigungsrecht bei vielen Verträgen hast, wenn du deine Wohnsitz-Abmeldebescheinigung vorlegst?

Wenn du deinen Wohnsitz allerdings nicht ordnungsgemäß abmeldest, kann dies unnötige Konsequenzen haben, die du leicht verhindern kannst. In deisem Blogbeitrag haben wir dir viele Insider Tipps und Tricks zusammengefasst, die wir aus eigener Erfahrung in den letzten Jahren sammeln konnten.

Weißt du schon wohin du auswandern möchtest? In diesem Artikel erfährst du warum immer mehr Menschen aus Deutschland auswandern wollen & welche die beliebtesten Zielländer sind: Auswandern aus Deutschland 2023

Inhaltsverzeichnis hide

Checkliste + Infoblatt zur Wohnsitzabmeldung 📋

Seit über 9 Jahren helfen wir Menschen bei der Überwindung bürokratischer Hürden und bei ihren Vorbereitungen für die Auswanderung. Wir wissen, worauf es ankommt und welche Punkte gern mal vergessen werden. ✈️🌍

💡 In unserer kostenlosen Checkliste findest du alle nötigen Schritte, die du vor, während und nach deinem Umzug erledigen solltest.

💡 Zusätzlich erhältst du ein Infoblatt zur Wohnsitzabmeldung, in welchem du erfährst, wie du online und ohne Termin deinen Wohnsitz abmelden kannst.

Wann planst du Deutschland zu verlassen?*
Ich möchte die kostenlose Checkliste erhalten und akzeptiere die Datenschutzerklärung. Wenn du keine E-Mails mehr von uns haben möchtest, kannst du sie jederzeit abbestellen.

Die Abmeldung deines Wohnsitzes in erfahrenen Händen

Unsere langjährige Expertise im Umgang mit den vielfältigen bürokratischen Schritten für eine erfolgreiche Auswanderung aus Deutschland macht uns zu einem verlässlichen Partner. Wir kennen unzählige Bürgerämter deutschlandweit und verstehen die Feinheiten der Prozesse. Eine Abmeldung der Wohnanschrift verläuft nicht überall gleich. 

Wir arbeiten mit dem Wunsch, Menschen bei der Bürokratie zu entlasten. Mit der Zeit haben wir unsere Prozesse so optimiert, dass sie größtenteils online ablaufen. Dadurch können sich unsere Kunden auf andere Aspekte konzentrieren, während wir den bürokratischen Part übernehmen.

Diese Infografik zeigt die 6 Schritte, die man machen muss, um seinen Wohnsitz in Deutschland abzumelden.
Diese Infografik zeigt die 4 Schritte, die man für die Wohnsitzabmeldung gehen muss, wenn man sich dafür entscheidet den Service von Abmelden.de zu buchen. Abmelden.de ist ein digitaler Anbieter für die Wohnsitzabmeldung in Deutschland

Vorbereitung auf die Auswanderung

Die Vorbereitung auf eine Auswanderung ist ein wichtiger erster Schritt auf dem Weg zu einem neuen Leben im Ausland. Um den Prozess so stressfrei wie möglich zu gestalten, solltest du sorgfältig planen und vorbereiten. Hier sind einige Schritte, die du unternehmen solltest, um dich bestmöglich auf dein neues Leben vorzubereiten:

  1. Ziele festlegen: Überlege dir, was du mit deiner Auswanderung erreichen möchtest und welche Ziele du hast. Es ist wichtig, klare Ziele zu haben, um gut planen zu können und Orientierungspunkte zu haben. Überlege dir deshalb genau, was du dir für die Zukunft wünschst. Auf dieser Grundlage kannst du dann deine Wünsche Schritt für Schritt umsetzen und gezielt vorgehen.
  1. Finanzielle Vorbereitung: Überprüfe im Vorfeld deine Finanzen und stelle sicher, dass du genügend Geld hast, um deine Auswanderung und deinen neuen Lebensstil zu finanzieren. Überlege, wie du deine finanziellen Mittel sichern und gegebenenfalls verbessern kannst. Überprüfe deine Ausgaben und spare Geld, um für unvorhergesehene Ausgaben gewappnet zu sein. Stelle sicher, dass du genug Geld für Reisen, Umzugskosten und möglicherweise auch für die Anschaffung von Wohnraum oder Möbeln hast. Überlege auch, ob du eine Versicherung abschließen oder deine bestehenden Versicherungen übernehmen kannst.
  1. Recherche über das Zielland: Informiere dich gründlich über dein zukünftiges Heimatland. Dazu gehören unter anderem  Kultur, Gesetzgebung, Wirtschaft, Politik, Jobmöglichkeiten, Ausbildungsmöglichkeiten für Kinder und die Kosten des Lebensstandards. Überlege dir, ob die Kultur zu dir passt und ob du und ggf. deine Familie dich dort wohlfühlen werdet. Informiere dich über die Arbeitsmöglichkeiten und das Einkommen, das du in deinem neuen Zuhause erwarten kannst. Überprüfe auch, ob du die notwendigen Voraussetzungen erfüllst, um in dem Land zu leben und zu arbeiten, und ob es spezielle Vorschriften für die Einreise gibt.

    Verwende alle verfügbaren Quellen, um so viel Informationen wie möglich über dein Zielland zu sammeln, einschließlich Regierungsseiten, Expat-Foren und persönlichen Gesprächen mit Menschen, die bereits dort gelebt haben. Je mehr du weißt, desto besser kannst du dich auf deine Auswanderung vorbereiten.

Bildquelle: Louisa Anger

  1. Arbeitsmöglichkeiten prüfen: Überprüfe, ob es in deinem Zielland Arbeitsmöglichkeiten für dich gibt und ob du eine Arbeitserlaubnis benötigst.

    Informiere dich über die Anforderungen für eine Arbeitserlaubnis und auch über den Arbeitsmarkt und die Branchen, die in dem Land gut ausgebildete Fachkräfte suchen.

    Sind deine beruflichen Fähigkeiten und Qualifikationen dort gefragt? – Oder wäre es von Vorteil, eine Umschulung oder Weiterbildung zu machen. 
  1. Unterkunft planen: Überlege dir, wo du wohnen möchtest und plane deine Unterkunft im Voraus. Überprüfe, ob es günstige Wohnmöglichkeiten in der Nähe des Arbeitsplatzes oder der Schulen für deine Kinder gibt. Informiere dich auch über die lokalen Mietgesetze und -bedingungen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Überlege dir auch, ob du eine möblierte oder unmöblierte Wohnung bevorzugst. Möglicherweise musst du auch im Ausland eine Kaution aufbringen, also stelle sicher, dass du auch diese Kosten in deine Finanzplanung einbeziehst.
  1. Soziales Netzwerk aufbauen: Überlege dir, wie du im Zielland soziale Kontakte aufbauen kannst, z.B. durch Sprachkurse oder lokale Clubs und Gruppen. Es kann auch hilfreich sein, dich mit anderen Auswanderern in deiner Situation in Verbindung zu setzen, um dich auszutauschen und zu unterstützen. Außerdem kannst du dich bereits vor deiner Auswanderung in sozialen Netzwerken mit Einheimischen oder auch anderen Auswanderern verbinden und dich über ihre Erfahrungen informieren und dir Tipps einholen. Es kann auch hilfreich sein, an Veranstaltungen für Auswanderer teilzunehmen, um andere Menschen kennenzulernen und dich schneller in deiner neuen Heimat zu Hause zu fühlen.
  2. Sicherheit: Prüfe auch, ob du dich über die politische und soziale Stabilität im Zielland informieren musst und ob du eventuell eine Krankenversicherung abschließen musst. Vergewissere dich auch über die Bestimmungen bezüglich des Besitzes von Wertgegenständen und dem Zoll. Überprüfe, ob es Einschränkungen für deine Religion oder deine sexuelle Orientierung gibt und ob du in deinem Zielland sicher bist. Informiere dich auch über die Möglichkeiten zur Rückkehr in dein Heimatland, falls nötig.

Brauchst du Hilfe bei deinem internationalen Umzug?

Wenn du über unser Partnerunternehmnen Umzugsvergeich DE buchst, kannst du Geld sparen.

Hol dir jetzt dein Umzugsangebot:

  • Kostenlos & unverbindlich
  • Bis zu 40% Umzugskosten sparen

Vergleiche verschiedene Angebote und finde ein Unternehmen, dass für deinen Umzug passt.

Die Kündigung des Mietvertrags

Einhaltung der Kündigungsfrist

Wenn du auswandern möchtest, musst du deine Wohnung kündigen. Es gibt ein paar wichtige Punkte, die du beachten solltest. Zuerst einmal solltest du dich an die im Mietvertrag festgelegte Kündigungsfrist halten, um keine Probleme zu bekommen. Auch wenn die Nachfrage nach Wohnraum gerade hoch ist, ist der Vermieter nicht verpflichtet, einen neuen Mieter zu akzeptieren, den du vorschlägst.

Bildquelle: Louisa Anger

Renovierungspflicht und Wohnungsübergabe

Es könnte sein, dass du die Wohnung vor der Übergabe renovieren musst, je nachdem, was im Mietvertrag steht.

Bei der Wohnungsübergabe ist es wichtig, die Zählerstände für Wasser, Strom und Heizung zu notieren. Das hilft, genaue Abrechnungen sicherzustellen und Streitigkeiten zu vermeiden.

Kündigung von Verträgen

Denk daran, deinen Strom, Gas, Internet undauch deinen Festnetzvertrag rechtzeitig zu kündigen. In den meisten Fällen kannst du das machen, sobald du eine Abmeldebestätigung vom Bürgeramt hast. Die Abmeldebescheinigung dient als Nachweis, dass du Deutschland verlässt, sodass du von deinem Sonderkündigungsrecht wegen Umzug ins Ausland gebrauch machen kannst.

Falls es länger dauert, bis du deine Abmeldebestätigung bekommst, solltest du die Anbieter dennoch informieren und ihnen mitteilen, dass du deine Abmeldebescheinigung nachreichst, sobald du sie erhalten hast. So kannst du unnötige Kosten sparen.

Bildquelle: Anne Taylor-McLaughlin

Wer muss seinen Wohnsitz in Deutschland abmelden?

Schnell: Wenn du bisher in Deutschland gelebt und deinen Wohnsitz dort angemeldet hattest, ist es entscheidend, dich abzumelden, sobald du ins Ausland ziehst. Diese Abmeldung des Wohnsitzes ist für alle erforderlich, die reibungslos auswandern möchten.

Abmelde-Pflicht beim Auswandern

In Deutschland muss jeder Einwohner seinen Wohnsitz im Einwohnermeldeamt anmelden. Dabei spielt es keine Rolle, welche Staatsangehörigkeit du hast. Die Pflicht zur Anmeldung des Wohnsitzes ist in § 17 des Bundesmeldegesetzes verankert. Der gemeldete Wohnsitz wird dann auch auf deinem Personalausweis vermerkt. Der Hintergrund dieser gesetzlichen Verpflichtung ist die Vermeidung von sogenannten Scheinanmeldungen. Auf diese Weise hofft der deutsche Staat, verschiedene Formen der Kriminalität einzudämmen.

Für die Anmeldung aus Deutschland ist das Einwohnermeldeamt zuständig, das sich normalerweise im Bürgerbüro des örtlichen Rathauses oder der Gemeinde- oder Stadtverwaltung befindet. Die Mitarbeiter melden deinen Wohnsitz an und tragen deine Daten in das Melderegister ein.

Jeder, der in Deutschland einen Wohnsitz angemeldet hat, ist gesetzlich verpflichtet, sich abzumelden, wenn er das Land dauerhaft verlässt. Wenn du also aus einer Wohnung, einem Haus oder einer WG in Deutschland ausziehst und nicht in eine neue Wohnung innerhalb des Landes ziehst, musst du dich abmelden. Du solltest also nicht einfach auswandern, ohne dich abzumelden.

Mehrere Wohnsitze? Auch dann Abmelden

Selbst wenn du mehrere Wohnsitze in Deutschland hast und einen davon aufgibst, musst du ihn beim zuständigen Bürgeramt abmelden.

Muss ich mich abmelden, wenn ich innerhalb Deutschlands umziehe?

Schnell: Nein. Aber du musst deine neue Adresse in deiner neuen Stadt anmelden.

Hier sind die Fakten:

  • Allgemeine Meldepflicht in Deutschland: Jeder mit Wohnsitz in Deutschland muss gemeldet sein. Du musst innerhalb einer Woche nach dem Umzug deine neue Adresse beim Einwohnermeldeamt anmelden. Ein Verstoß ist eine Ordnungswidrigkeit und kann zu einem Bußgeld führen.
  • Automatische Ummeldung: Die Meldebehörde meldet deine alte Adresse ab und ersetzt sie durch die neue, sobald du deinen Wohnsitz angemeldet hast. Du musst dich also nicht vom alten Wohnort abmelden.
  • Zwei Wohnsitze: Es ist möglich, zwei Wohnsitze zu behalten. Dies muss auf dem Formular angegeben werden. Dabei ist einer immer der Hauptwohnsitz. Jeder weitere ist dann Nebenwohnsitz. Achtung: In manchen Gemeinden und Staädten gibt es eine Zweitwohnsitzsteuer, die gezahlt werden muss. Informiere dich vorher!

Wann muss man sich aus Deutschland abmelden?

Schnell: Spätestens 14 Tage, nachdem du das Land verlassen hast.

Das deutsche Meldegesetz ist streng und du musst dich innerhalb des gesetzlichen Zeitrahmens von deiner alten Adresse abmelden.

Nach dem deutschen Meldegesetz musst du dich zwischen 7 Tagen vor und spätestens 14 Tage nach deiner Abreise abmelden (Bundesmeldegesetz (BMG) § 17 Abmeldung).

Wenn du vergisst, dich abzumelden, und die 14 Tage nach deinem offiziellen Auszugsdatum vergehen, kannst du ein Bußgeld bekommen; das ist aber nicht sehr häufig. Nachdem wir bereits tausende von Abmeldungen für Kunden bearbeitet haben, ist uns noch kein einziger Fall bekannt geworden.

Trotzdem raten wir dir, in deinem eigenen Interesse verantwortungsvoll zu handeln. Ein Bußgeld kann bis zu 1000 Euro kosten. Also bitte nicht einfach auswandern, sondern mit Plan vorgehen.

Achtung!

In bestimmten Bürgerämtern kann man nur mit Termin vorsprechen. Diese Termine sind manchmal auf Monate hin ausgebucht! Aus Erfahrung wissen wir, dass Berlin-Mitte (auch verantwortlich für Wedding) und München meist für längere Zeit ausgebucht sind. Bitte erkundigt euch sechs Monate vorher bei eurem Bürgeramt. Bei Schwierigkeiten stehen wir gerne zur Verfügung.

Wo muss ich mich abmelden wenn ich Deutschland verlasse?

Schnell: Im Einwohnermeldeamt.

Die Abmeldung deines deutschen Wohnsitzes ist ein Prozess, der erforderlich ist, wenn du in ein anderes Land ziehst und deine rechtlichen Bindungen zu Deutschland beenden willst. Und es gibt viele Dinge, die du beim Auswandern abmelden und Kündigen musst.

Abmeldung beim Einwohnermeldeamt

Um deinen Wohnsitz in Deutschland abzumelden, besuchst du einfach das Einwohnermeldeamt/ Bürgeramt. Dort informierst du über deine Ausreise ins Ausland. Vorort erhältst du das Abmeldeformular. Alle Volljährigen Personen müssen das Abmeldeformular unterschreiben. Für die Kinder kann eventuell erforderlich sein eine Geburtsurkunde vorzulegen.

Wohnsitz abmelden für die ganze Familie

Ein Abmeldeformular reicht aus, um nicht nur dich, sondern auch deine Familie, einschließlich deines Ehepartners und deiner Kinder, abzumelden. Falls ausländische Nationalitäten bestehen, können möglicherweise zusätzliche Dokumente wie Visa oder Aufenthaltsberechtigungen benötigt werden.

Achtung bei den Unterschriften

Achte darauf, die gleiche Unterschrift zu verwenden, die du für deinen Reisepass verwendet hast. Unterschriften müssen in Deutschland identisch zum Ausweisdokument sein, um verarbeitet zu werden. Falls deine Unterschrift sich im Laufe der Zeit geändert hat, nutze die Gelegenheit, sie anzupassen. Wenn du persönlich Vorort bist, ist es nicht ganz so schlimm. Aber wenn du deine Unterlagen per Post versendest oder Abmelden.de nutzt, ist es wichtig, dass die Unterschriften passen.

Einreichung der Unterlagen: Persönlich oder per Post

Die Abmeldeunterlagen reichst du entweder persönlich im Einwohnermeldeamt deiner Stadt ein oder sendest sie per Post. Beachte dabei, dass der Postweg längere Bearbeitungszeiten mit sich bringen kann. Im Meldeamt erhältst du deine Abmeldebestätigung sofort in die Hand und das kostenlos. Auf dem Postweg kannst du deine Abmeldebestätigung ebenfalls kostenlos erhalten, auch der Postversand wird gewöhnlich nicht angerechnet.

Beachte allerdings, dass manche Ämter die Vorgabe haben können, deine Meldebescheinigung nur an deine letzte Meldeadresse zu verschicken. Wenn du dort nicht mehr wohnst, macht das natürlich keinen Sinn. Erkundige dich am besten vorher. Der Postversand ins Ausland ist ebenfalls meistens möglich. Der Versand durch die Ämter ist jedoch nicht versichert und ohne Sendungsverfolgung. Erkundige dich rechtzeitig über die Qualität der Postzustellung in deinem Zielland.

So stellst du fest, welches Bürgeramt für dich zuständig ist

Falls du unsicher bist, welches Einwohnermeldeamt zuständig ist, wirf einen Blick auf deine Meldebestätigung oder führe eine Internetsuche mit dem Begriff „Abmeldung + Stadt + Einwohnermeldeamt (+Bezirk)” durch. Manchmal wird man auch unter Bürgeramt fündig. Du kannst auch im Rathaus anrufen und dich weiterverbinden lassen oder erfragen, wo du hingehen musst.

Durch die korrekte Abmeldung deines Wohnsitzes beim Einwohnermeldeamt kannst du sicherstellen, dass dein Auswanderung reibungslos verläuft und mögliche rechtliche Konsequenzen vermieden werden. Darüber hinaus ist deine Abmeldebescheinigung erforderlich um deine Krankenversicherung und die GEZ zu kündigen. Nimm dir die Zeit alles ordentlich abzuwickeln, damit du deinen neuen Lebensabschnitt voll genießen kannst.

Bildquelle: Louisa Anger

Wohnsitz online abmelden

Die Abmeldung deiner deutschen Wohnanschrift ist ein wichtiger Schritt, wenn du aus Deutschland auswanderst. Dabei stehen manchmal moderne Optionen in den Bürgerämtern zur Verfügung, die den Prozess erleichtern können.

Wohnsitz online abmelden in ausgewählten Bürgerämtern

Heutzutage bieten vereinzelt deutsche Bürgerämter die Möglichkeit an, dich online abzumelden. Allerdings ist dies nicht überall verfügbar und variiert von Gemeinde zu Gemeinde. Um herauszufinden, ob diese Option für dich verfügbar ist, empfiehlt es sich, die offizielle Webseite deiner Gemeinde zu besuchen. Dort findest du Informationen darüber, ob die Online-Abmeldung möglich ist und wie du den Prozess durchführen kannst.

Hinweise zur Nutzung

Wenn die Online-Abmeldung verfügbar ist, nimm dir die Zeit, alle Anweisungen sorgfältig durchzulesen. Die Abmeldung kann trotz des Online-Charakters spezifische Anforderungen haben. In einigen Fällen erhältst du deine Abmeldebestätigung digital per E-Mail. Beachte jedoch, dass dies nicht immer der Fall ist. Manchmal kannst du dich online abmelden, bekommst die Abmeldebestätigung jedoch nur an deine vorherige Meldeadresse per Post zugesandt. Erkundige dich vorher.

Online abmelden mit Abmelden.de: weltweit möglich

Wenn du dich aus Deutschland abmelden möchtest, bietet Abmelden.de eine bequeme und einfache Lösung, die komplett online erfolgt. Wir haben uns auf die Digitalisierung von Wohnsitzabmeldungen spezialisiert und können dir bei der gesamten Prozedur helfen, ohne dass du persönlich zu einem Bürgeramt gehen musst. Unsere Dienstleistungen stehen sowohl deutsch als auch englischsprachigen Kunden zur Verfügung und wir sind in engem Kontakt mit zahlreichen Bürgerämtern in ganz Deutschland.

Dank unseres Services musst du dir keine Gedanken mehr darüber machen, wie du dich aus Deutschland abmelden kannst. Wir nehmen dir die Arbeit ab und stellen sicher, dass alles reibungslos verläuft. Du musst lediglich unsere Website besuchen und das passende Paket auswählen, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Unsere 3 Abmeldepakete

Wir bieten verschiedene Pakete an, darunter den Self Service, bei dem wir dir alle Informationen und Unterlagen zur Verfügung stellen, damit du die Abmeldung deines Wohnsitzes selbst durchführen kannst.

Wenn du jedoch Unterstützung benötigst, bieten wir auch einen Personal Assistant und ein Premium-Paket an, die beide komplett digital sind. Mit dem Premium-Paket erhältst du sogar drei Kündigungsschreiben für beliebige Anbieter inklusive und wir senden deine Original-Abmeldebescheinigung an deine gewünschte Adresse im Ausland. Wir kümmern uns um alles, was mit deiner Abmeldung zusammenhängt und stellen sicher, dass du schnell und effizient abgemeldet wirst.

München? Berlin Mitte? Kein Problem für uns!

München und Berlin Mitte sind bekannt für ihre ewigen Wartezeit im Amt. Oft sind Termine über Monate hinweg ausgebucht und man kann eine pünktliche Abmeldung dadurch vergessen. Doch wir haben uns extra für diese Härtefälle spezielle Lösungen einfallen lassen, um die Abmeldung für unsere Kunden zu Beschleunigen und sie sogar zu digitalisieren.

Digitale Nomaden, wir stehen euch bei!

Du bist ein Freigeist, ein digitaler Nomade, der die Welt bereist? Kein fester Wohnsitz? Kein Problem für uns! Deine Abmeldebestätigung kommt direkt zu dir ins Emailpostfach, egal wo auf dem Globus du dich gerade befindest.


Wir empfangen täglich dutzende Abmeldebescheinigungen

Im Überblick:

  • Bequeme Abmeldung: Kein Amtsbesuch nötig. Wir erledigen den Papierkram, während du dich vorbereitest.
  • Keine Wartezeit auf Termine: Besonders in vollen Städten wie München und Berlin Mitte. Deine Abmeldebestätigung kommt sicher in dein Emailpostfach.
  • Hilfe für Reisende: Keine feste Adresse? Wir schicken dir die Abmeldebestätigung überallhin mit Sendungsverfolgung.
  • Zeit sparen*: Wir übernehmen den Papierkram, während du dich auf Wichtiges konzentrierst.
  • Nachträgliche Unterstützung: Du bist im Ausland oder hast die Abmeldung deines Wohnsitzes vergessen? Wir helfen dir, alles in Ordnung zu bringen.

*Die Bearbeitungszeit variiert deutschlandweit. In der Regel erhalten wir die Abmeldebescheinigung innerhalb von ein bis zwei Wochen. Bei manchen Großstädten wie München und Berlin Mitte kann es jedoch bis zu acht Wochen dauern.

Welche Unterlagen benötige ich für die Abmeldung meines Wohnsitzes?

Schnell: das ausgefüllte Abmeldeformular, deinen Ausweis.

Wenn du persönlich vorstellig wirst, musst du deinen Reisepass (vergewissere dich, dass er gültig ist), deine Aufenthaltsgenehmigung, wenn du aus einem Nicht-EU-Land kommst, und das ausgefüllte Abmeldeformular mit allen erforderlichen Informationen mitbringen.

Du solltest deine Abmeldebestätigung sofort und kostenlos erhalten.

Die ganze Familie abmelden

Beachte bitte, dass alle Volljährigen Personen, die sich gemeinsam abmelden, das Formular unterschreiben müssen. Für Kinder muss man eventuell eine Geburtsurkunde vorlegen.

Wenn du deine Familienmitglieder abmeldest, musst du ihre Pässe vorlegen. Dein Ehepartner muss eine Vollmacht vorlegen, die besagt, dass du berechtigt bist, in seinem Namen zu handeln.

In der Vollmacht musst du Angaben zum Bevollmächtigten machen (z.B. Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum deines Ehepartners), Angaben zum Umfang der Vollmacht (Generalvollmacht oder Einzelvollmacht/ was du im Namen deines Ehepartners tun darfst), Angaben zur Gültigkeit (bis auf Widerruf oder für eine begrenzte Zeit) und die Unterschrift deines Ehepartners mit Ort und Datum. Sie kann auch handschriftlich sein. Es muss jedoch auf Deutsch sein.

Die 4 Möglichkeiten zur Abmeldung deines Wohnsitzes

Persönliche Abmeldung

Wenn du persönlich vorstellig wirst, musst du deinen Reisepass/ Personalausweis (vergewissere dich, dass er gültig ist), eventuell deine Aufenthaltsgenehmigung und das ausgefüllte Abmeldeformular mit allen erforderlichen Informationen mitbringen.

In manchen Fällen musst du im Voraus einen Termin vereinbaren. Bitte schaue auf der Website deines Einwohnermeldeamtes nach, um sicherzugehen. Termine können manchmal auf lange Sicht ausgebucht sein!

Abmeldung per Post aus Deutschland

Die Abmeldung des Wohnsitzes kann per Post an das Einwohnermeldeamt geschickt werden. Hierbei kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Diese Zeiten und Fristen alle zu beachten gehört zur Planung deiner Auswandern dazu.

Zusätzlich zu dem ausgefüllten und unterschriebenen Abmeldeformular muss dem Brief eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses beigefügt werden.

Eine Kopie deines gültigen Reisepasses (einschließlich deines Visums oder deiner Aufenthaltsgenehmigung, wenn du aus einem Nicht-EU-Land kommst) und, wenn du mit Kindern auswandern möchtest und du alleine deine Familie abmeldest, die Pässe aller Familienmitglieder in Kopie. Für deine Kinder solltest du Kopien der Geburtsurkunden beilegen.

Wichtige Hinweise für die Abmeldung per Post

Unterzeichnung des Abmeldeformulars

Das ausgefüllte Abmeldeformular muss von allen Familienmitgliedern über 18 Jahren, die abgemeldet werden sollen, unterzeichnet werden. Sollte deine Unterschrift nicht so aussehen, wie auf deinem Ausweisdokument, kann es zu Problemen kommen. Wenn du persönlich im Amt erscheinst, ist es nicht so wichtig, da man dich persönlich sehen kann und du so aussiehst, wie auf deinem Ausweis. Aber per Post ist die einzige Möglichkeit der Verifikation deine Unterschrift. Also achte darauf, dass sie deinen Ausweisdokumenten entspricht.

Senden Bürgerämter die Abmeldebescheinigung ins Ausland?

Das Bürgerbüro wird deine Abmeldebestätigung in vielen Fällen nicht ins Ausland schicken und wenn doch, kommt es leider gelegentlich vor, dass die Unterlagen verloren gehen. Die Bürgerämter nutzen weder Sendungsverfolgung noch Versicherungen für den Versand ihrer Post. Füge daher bitte ein Anschreiben bei, in dem du angibst, an welche deutsche Adresse du deine Abmeldebestätigung erhalten möchtest (am besten an die Adresse eines Freundes oder Familienangehörigen). Füge dem Schreiben eine Kopie des Reisepasses deines Post-Empfängers bei.

Anonyme Auswanderung und dein Wunsch nach Datenschutz

Du möchtest Deutschland hinter dir lassen und das am besten anonym? Du möchtest nicht alle deine persönlichen Daten preisgeben oder eine neue Adresse angeben. Deine Gründe hierfür können vielfältig sein, von Datenschutzbedenken bis hin zur Vorliebe für eine anonyme Auswanderung.

Die Herausforderungen bei der Abmeldung ohne feste Adresse

Wenn du ohne feste Adresse oder klare Zukunftspläne aufbrichst, um als digitaler Nomade die Welt zu erkunden oder in einem eigenen Van zu reisen, stehen die deutschen Ämter oft vor einer Herausforderung. 

Die Gesetzgebung verlangt normalerweise, dass du bei der Abmeldung zumindest das Land, in das du auswanderst, angibst. Das dient nicht nur statistischen Zwecken, sondern ist meist auch eine Dienstanweisung.

Strategien für eine reibungslose Abmeldung trotz Anonymität

Aber was kannst du tun, wenn du in der Anonymität deiner Auswanderung aufgehen möchtest? Die Ämter akzeptieren meistens keine leere Adresse und fehlende Länderangabe, und die Abmeldung könnte deswegen abgelehnt werden. Das könnte zu kostspieligen Problemen führen, wenn die Rundfunkgebühren und die Zahlungen für die deutsche Krankenversicherung weiterhin abgebucht werden.

Um solche Schwierigkeiten zu umgehen, empfiehlt es sich, eine Adresse und das erste Zielland anzugeben. Das könnte beispielsweise das erste Land und die erste Unterkunft sein, in der du dich nach der Ausreise niederlassen möchtest. So wird sichergestellt, dass deine Abmeldung problemlos bearbeitet wird. Ob deine Angaben stimmen, wird niemand überprüfen. Und wohin du anschließend gehst, interessiert auch niemanden.

Innovative Lösungen für deine anonyme Auswanderung

Denke jedoch daran, dass eine physische Abmeldebescheinigung per Post verschickt wird, wenn du dich postalisch abmeldest. Ohne Empfangsadresse kann dieses Dokument nicht zugestellt werden. Eine mögliche Lösung ist, eine Adresse in Deutschland anzugeben, sei es bei Familienangehörigen oder Freunden, die bereit sind, die Post für dich entgegenzunehmen. 

Eine weitere Option ist die Nutzung von Abmelden.de, die deine Post empfangen und dir eine digitale Kopie zusenden können. Für diejenigen, die das Originaldokument benötigen, bietet Abmelden.de die Möglichkeit, es mit Sendungsverfolgung zu verschicken.

In einer Zeit, in der immer mehr Menschen aus Deutschland auswandern, sei es aus beruflichen Gründen oder aus der Sehnsucht nach Abenteuern, spielt die Anonymität der Auswanderung eine wichtige Rolle. Die Hürden der Abmeldung ohne feste Adresse sind real, aber mit kluger Planung und Abmelden.de kannst du diese Hindernisse erfolgreich überwinden. So wird der Traum eines neuen Lebens an einem anderen Ort möglich, ohne dabei deine Privatsphäre aufgeben zu müssen.

Muss ich meine Adresse abmelden, wenn ich noch in Deutschland bin?

Schnell: Nein.

Die Abmeldung deines Wohnsitzes kann innerhalb von 7 Tagen vor, muss aber bis zu 14 Tage nach dem Auszug erfolgen.

Du kannst dich auch per Post abmelden, mithilfe eines Vertreters oder indem du einen Online-Dienstleister, wie Abmelden.de, buchst. Es ist also sogar möglich, dieses Verfahren zu erledigen, wenn du bereits im Ausland bist.

Wenn du ins Ausland ziehst, musst du aus deiner Wohnung ausziehen und ohne die Absicht, dort in Zukunft wieder zu wohnen – vorübergehende Auslandsaufenthalte, z. B. zu Studienzwecken, erfordern keine Abmeldung.

Wohnsitz online abmelden: Deine stressfreie Abmeldung aus Deutschland

Wenn die Zeit knapp ist und persönliche Besuche im Bürgerbüro keine Option sind, sind wir für dich da!

  • Familien mit Kindern
  • Berufstätige mit begrenztem Urlaub
  • Personen im Ausland, die vergessen haben, sich abzumelden
  • Personen, die keinen Abmeldetermin vor der Auswanderung erhalten

 – Abmelden.de bietet maßgeschneiderte Lösungen für jeden.

Unsere digitale Plattform ermöglicht es dir, deine Meldeadresse online abzumelden. Wir verstehen die Hektik des Alltags und die Komplexität einer Auswanderung. Daher bieten wir bequeme und zuverlässige Optionen, um deine Abmeldung schnell und problemlos abzuwickeln, bequem von deinem Computer oder Mobilgerät aus.

Wie lange dauert es, bis ich meine Abmeldebestätigung von der Meldebehörde erhalte?

Schnell: Wenn du einen Termin hast und persönlich hingehst, erhältst du die Abmeldebescheinigung noch vor Ort.

Die Zeitspanne für den Erhalt deiner Abmeldebestätigung variiert und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Arbeitsweise der Bürgerämter in Deutschland kann unterschiedlich sein, da sie verschiedene Dienstanweisungen befolgen. 

Einige Ämter arbeiten ausschließlich mit Terminen, während andere an bestimmten Tagen für spontane Besucher geöffnet sind. In Großstädten wie Berlin Mitte und München kann es aufgrund der hohen Nachfrage länger dauern, da Termine oft weit im Voraus ausgebucht sind.

Abmeldung deines Wohnsitzes per Post

Bei einer postalischen Abmeldung dauert die Bearbeitung üblicherweise zwischen ein und 4 Wochen. Dieser Zeitraum kann aufgrund von Unterbesetzung, Krankheitsfällen und Urlaub der Mitarbeiter im Bürgerbüro variieren. Da jeder Fall und jede Gemeinde einzigartig sind, gibt es keine allgemeingültige Antwort auf die Bearbeitungszeit der örtlichen Bürgerämter.

Bei der Abmeldung per Post und der Zustellung der Abmeldebescheinigung an eine ausländische Adresse ist es wichtig, den gesamten Ablauf im Blick zu behalten. Neben den üblichen Bearbeitungszeiten können hier auch die Zeiten des internationalen Postversands eine Rolle spielen, was den gesamten Prozess zusätzlich verlängern kann.

Die Kombination aus den regulären Bearbeitungszeiten der Meldebehörde und den internationalen Postzeiten kann den Zeitrahmen für den gesamten Abmeldeprozess erheblich beeinflussen. Daher ist es empfehlenswert, frühzeitig mit den nötigen Schritten zu beginnen, um sicherzustellen, dass du alle erforderlichen Dokumente rechtzeitig erhältst.

Spezielle Fälle und Einflüsse

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn ausländische Mitbürger nicht im Einwohnermeldeamt, sondern in Ausländerbehörden An- und Abmeldungen vornehmen müssen. In solchen Fällen kann die Bearbeitungszeit erheblich länger ausfallen, sogar bis zu mehreren Monaten. Diese Ausnahmen sind jedoch selten.

Unser Service bei Abmelden.de

Bei Abmelden.de bearbeiten wir die Unterlagen unserer Kunden innerhalb von maximal zwei Werktagen. Leider haben wir keinen direkten Einfluss auf die Bearbeitungszeiten der Bürgerämter. Wir sorgen dafür, dass die Unterlagen vollständig und korrekt ausgefüllt sind, was die Bearbeitung beschleunigen kann. 

Durch die Zusendung einer Kopie der Abmeldebestätigung per E-Mail, entfallen bei uns die Zeiten, die der internationale Postversand mit sich bringt.

Zusätzlich haben wir festgestellt, dass die Abmeldezeiten besonders am Ende oder Anfang eines Jahres länger sein können. Dies liegt daran, dass Arbeitnehmer ihren gesetzlichen Urlaub bis zum Jahresende aufbrauchen müssen, was die Kapazitäten der Ämter beeinflusst und die Bearbeitungszeiten verlängern kann.

Weitere Informationen zu aktuellen Bearbeitungszeiten findest du in unserem aktuellen Blog dazu. Hier aktualisieren wir unsere Erfahrungen jeden Monat aufs neue, weil sich manchmal einfach Dinge ändern.

Was passiert, wenn du deinen deutschen Wohnsitz nicht abmeldest?

Schnell: Hier sind einige der Konsequenzen, die auf dich zukommen können, wenn du deinen Wohnsitz nicht abmeldest.

  • mögliche Geldstrafe von bis zu 1000 Euro,
  • du bist verpflichtet Steuern auf Einkommen im Ausland an Deutschland zahlen,
  • du musst weiterhin Rundfunkbeiträge zahlen,
  • dein Bankkonto könnte gesperrt oder gepfändet werden,
  • musst du weiterhin Krankenkassenbeiträge zahlen,
  • wenn du deine Kinder nicht ordnungsgemäß von der Schule abmeldest, könnte das Jugendamt auf dich zukommen,
  • du musst weiterhin deinen Kindergartenbeitrag zahlen, wenn du deinen Vertrag nicht kündigst,
  • wenn du weiterhin Kindergeld Zahlungen erhältst, begehst du Steuerbetrug,
  • Telefonverträge können nicht vorzeitig gekündigt werden,
  • du musst deinen Stromanbieter weiter bezahlen,
  • und du kannst im Ausland keinen neuen Reisepass bekommen

Mögliche Geldstrafe und finanzielle Verpflichtungen

Solltest du versäumen, dich innerhalb von sieben Tagen vor oder bis zu zwei Wochen nach deinem Auszug beim Einwohnermeldeamt abzumelden, riskierst du eine Geldstrafe von bis zu 1000 Euro. Diese Strafe ist zwar nicht alltäglich, aber das Amt ist dazu befugt, sie zu verhängen.

Steuerliche Folgen

Personen, die ihren Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, sind nämlich unbeschränkt einkommensteuerpflichtig. Dein weltweit erzieltes Einkommen muss dann in Deutschland versteuert werden. (§ 1 EStG)

Du bist in der Pflicht, den Nachweis zu erbringen, dass du ins Ausland gezogen bist. Wir empfehlen dir daher einen Nachweis sowie notwendige Unterlagen aufzuheben. Kontaktiere bei Fragen oder deiner individuellen Situation einen Steuerberater. Dieser ist befugt, dich zu beraten.

Fortlaufende Verpflichtungen

Ohne ordnungsgemäße Wohnsitzabmeldung bleibst du weiterhin zahlungspflichtig für verschiedene Beiträge und Verträge:

  • Rundfunkbeiträge (GEZ): Die Abmeldung vom Rundfunkbeitrag ist nur dann möglich, wenn du deinen Wohnsitz in Deutschland aufgibst und ins Ausland ziehst. Andernfalls musst du die Beiträge weiterhin entrichten. Du benötigst deine Abmeldebeschinigung als Nachweis, um dich von der GEZ abmelden zu können.
  • Gesetzliche Krankenversicherung: Ohne Abmeldung bleibst du in Deutschland krankenversichert und bist zur Zahlung der entsprechenden Beiträge verpflichtet, selbst wenn du im Ausland lebst. Du benötigst deine Abmeldebeschinigung als Nachweis, um dich von deiner Krankenversicherung abmelden zu können.
  • Vertragsverpflichtungen: Einige Verträge können nicht vorzeitig gekündigt werden, wenn keine Abmeldebestätigung vorliegt. Bei vielen Verträgen gibt es festgelegte Vertragslaufzeiten. Mit einer Abmeldebestätigung hat man für seinen Telefon- und Internetvertrag ein Sonderkündigungsrecht. Bei Strom und manchen anderen Verträgen gibt es hierzu auch manchmal Klauseln, die eine vorzeitige Kündigung ermöglichen.

Vertragskündigungen und Umzug

Es ist ratsam, vor einem Umzug ins Ausland alle Verträge zu prüfen und die zu kündigen, die nicht fortgeführt werden sollen. Manche Verträge können bei Vorlage einer Abmeldebestätigung vorzeitig gekündigt werden, was Kosten sparen kann. Wenn du dir unsicher bist, was für Verträge du hast, dann gehe deine Kontoauszüge der letzten 12 Monate durch. Manche Zahlungen fallen nur jährlich an.

Telefon- und Internetverträge

Seit 2012 gilt: Ein Umzug ins Ausland ist ein gültiger Grund für die vorzeitige Kündigung von Telefon- und Internetverträgen. Die Kündigung wird meist bis zum Ende des Monats (manchmal erst im Folgemonat) gültig und erfordert die Vorlage einer Abmeldebestätigung.

Angenommen, der Dienst wird am neuen Wohnort nicht angeboten. In diesem Fall hat der Verbraucher das Recht, den Handyvertrag oder das Internet mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Kalendermonats zu kündigen. Die Kündigung deines Telefonanbieters wird also erst dann wirksam, wenn der Umzug an einen Ort stattgefunden hat, an dem die Dienste des Telekommunikationsanbieters nicht verfügbar sind.

Der Anbieter darf nach dem Umzug keine Zahlungen mehr für den Anschluss erhalten. Du musst jedoch die dreimonatige Kündigungsfrist einhalten, also sende dein Kündigungsschreiben rechtzeitig ab. Die dreimonatige Frist beginnt mit dem Eingang des Kündigungsschreibens beim Anbieter. Die Kündigung ist jedoch frühestens am Tag des Umzugs möglich.

Ein Beispiel:

Angenommen, der Umzug soll am 31. April stattfinden. In diesem Fall sollte das Kündigungsschreiben bis zum 29. Januar beim Anbieter eingehen. Wenn sie erst am 15. Februar eingeht, endet der Vertrag wegen des Umzugs erst Ende Mai.

Bitte sende deine Vertragskündigung per Sendungsverfolgung, damit sie nicht verloren geht, oder wenn möglich, schicke eine E-Mail. Die Kündigung wird erst mit der Bestätigung der Abmeldung deines Wohnsitzes wirksam. Diese kannst du sieben Tage vor und 14 Tage nach deinem Auszugstermin beim Einwohnermeldeamt anfordern. Bitte schicke sie an deinen Telekommunikationsdienst, sobald du sie erhältst.

Wenn du Unterstützung bei deiner Abmeldung brauchst, kannst du den Service von Abmelden.de buchen.

Stromanbieter

Einige Stromverträge kannst du ganz einfach zum Monatsende kündigen. Jeder, der Strom/Gas aus der Grundversorgung (Stadtwerke) bezieht, kann seinen Vertrag mit einer Frist von zwei Wochen schriftlich kündigen. Das ist in der Grundversorgungsverordnung (§ 20 GVG) geregelt.

Wenn du jedoch ein Strompaket gekauft oder einen Jahresvertrag abgeschlossen hast, ist die Situation anders. In den meisten Fällen kannst du nur bis zu einem Monat vor Vertragsverlängerung kündigen, oder bereits bezahlte Pakete verfallen.

Hier ist entscheidend, was in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters steht:

  • Oft findest du dort eine sogenannte Umzugsklausel.
  • Bei den meisten Strom-/Gasanbietern können die Kunden bei einem Umzug aus dem Vertrag aussteigen.
  • Wende dich also rechtzeitig an deinen Anbieter.

Wenn du möchtest, dass das Sonderkündigungsrecht bei einem Umzug ins Ausland gilt, brauchst du vorher eine schriftliche Bestätigung der Abmeldung deines Wohnsitzes aus Deutschland vom Einwohnermeldeamt. Diese liegt aber frühestens eine Woche vor dem Auszug vor!

Deshalb ist es sinnvoll, das Kündigungsschreiben, dem du die Abmeldebestätigung beifügen willst, im Voraus zu schreiben. Teile hierbei mit, dass du die Abmeldung bei Erhalt nachreichen wirst. Erfahre mehr zum Thema Verträge kündigen.

Wahlrecht

Wenn du als deutscher Staatsbürger ins Ausland ziehst, wird deine neue Adresse im Ausland im Melderegister gespeichert, damit du im Vorfeld von Wahlen kontaktiert werden kannst. Diese Information ist jedoch nicht verpflichtend und nur relevant, wenn du die deutsche Staatsangehörigkeit hast.

Postweiterleitung aus Deutschland

Vergiss nicht, deine Post weiterzuleiten! Die Postweiterleitung ist ein Service, mit dem du deine persönliche oder geschäftliche Post an deine neue Adresse weiterleiten lassen kannst, wenn du umziehst. Das ist ein bequemer Service, der es dir erleichtert, dich in deinem neuen Zuhause einzuleben. Du kannst deine Post an jede andere Adresse auf der Welt weiterleiten lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob du innerhalb Deutschlands umziehst oder Deutschland verlässt, um in die Vereinigten Staaten oder ein anderes Land zu gehen. Erfahre mehr zum Thema Postweiterleitung.

Abmelden.de agiert als dein unabhängiger Vermittler, wenn es um die Postzustellung geht. Du sagst uns, welche Post du zugestellt haben möchtest, und wir kontaktieren für dich die verschiedenen Zustelldienste, wobei wir dich natürlich immer auf dem Laufenden halten. Dein Vorteil: Du verpasst keine Post mehr und kannst individuell entscheiden, ob du nur Briefe oder auch Päckchen und Pakete erhalten möchtest.

Am besten buchst du den Postdienst vor deinem Umzug. Das geht ganz schnell und einfach online. Das Ziel unseres Postdienstes ist es, dir die Arbeit abzunehmen und den Prozess so einfach wie möglich zu gestalten. Zur Servicebeschreibung

Den Deutschen Reisepass im Ausland erneuern

Wenn du als deutscher Staatsbürger im Ausland lebst und deinen Reisepass erneuern möchtest, sind einige entscheidende Schritte zu beachten, insbesondere im Zusammenhang mit der Abmeldebescheinigung. Ohne diese Bescheinigung könnten sich die Dinge komplizieren. Hier sind die wesentlichen Informationen, die du berücksichtigen solltest:

1. Abmeldebescheinigung und Reisepass-Erneuerung im Ausland

Die Beantragung eines neuen Reisepasses bei der Auslandsvertretung (z. B. dem deutschen Konsulat) deines neuen Wohnorts ist nur möglich, wenn du eine Abmeldebestätigung hast. Ohne sie musst du an deine letzte Meldeadresse nach Deutschland reisen, um deinen Pass erneuern zu lassen. Das kann kosten- & zeitintensiv sein.

3. Unterstützung von Abmelden.de

In Fällen wie diesen kann Abmelden.de eine nützliche Unterstützung bieten. Wenn du bereits im Ausland bist und dich nachträglich aus Deutschland abmelden möchtest, kann Abmelden.de dir bei diesem Prozess helfen.

Mit Abmelden.de kannst du eine Abmeldebestätigung auch online beantragen. Erfahre mehr zu diesem Thema.

Den Rundfunkbeitrag/GEZ kündigen

Das Rundfunkbeitrag Gesetz legt genau fest, wann und von wem Rundfunkbeiträge erhoben werden. In Deutschland ist jeder Haushalt zur Zahlung verpflichtet.

Kündigung und Wohnsitzwechsel

Gemäß dem Rundfunkbeitrag Gesetz ist die Kündigung deines Beitragskontos nur möglich, wenn du deine Wohnung komplett aufgibst und ins Ausland ziehst, wodurch dein Wohnsitz in Deutschland entfällt. Wenn du auswanderst und deine Meldeadresse nicht abmeldest, kann es zu Problemen mit der GEZ kommen. Zahlungen werden dann weiterhin von deinem Konto abgebucht.

Die Abmeldung vom Rundfunkbeitrag muss schriftlich oder online erfolgen.

Die Abmeldung hat keine rückwirkende Wirkung, sondern ist in der Regel nur für Beiträge möglich, die in der Zukunft zu zahlen sind. Du bekommst also kein Geld zurück oder bist von der Zahlung befreit, wenn du dich ein paar Monate (oder Jahre) später abmeldest.

Die Abmeldebestätigung vom Rundfunkbeitragsservice kann auch Ausland verschickt. Wir haben allerdings schon oft erlebt, dass Bestätigungen nicht ausgesetllt werden, sonder die Zahlungen einfach eingesetellt werden.

Du kannst gerne den GEZ-Kündigungsservice von Abmelden.de hier online buchen.

Fakten zur Autoabmeldung beim Umzug ins Ausland

Ein Auto kann in Deutschland nicht mehr auf deinen Namen zugelassen sein (ein bereits zugelassenes Fahrzeug kann jedoch auf den Namen eines Bevollmächtigten umgeschrieben werden), wenn du auswanderst. Das liegt daran, dass jedes Auto an die Meldeadresse des Fahrzeighalters gebunden ist. Jedes Fahrzeug muss TÜV haben, versichert sein und es müssen Steuern abgeführt werden. Fahrzeughalter müssen Strafzettel erhalten können und auffindbar sein, sollte das Fahrzeug von einem Standort entfernt werden müssen. All diese Bedingungen sind mit der Meldeadresse verbunden.

Wo kann ich mein Auto abmelden ?

Du kannst dein Fahrzeug in Deutschland bei jeder Kfz-Zulassungsstelle oder ggf. auf deren Online-Portal abmelden. Eine Abmeldung im Ausland, zum Beispiel bei den Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland, ist in der Regel nicht möglich.

Obwohl es aktuell verschiedene Möglichkeiten gibt, ist es manchmal nicht ganz so einfach die Abmeldung selbstständig durchzuführen. Vor allem, wenn man bereits im Ausland wohnt. Abmelden.de bietet Unterstützung für eine reibungslose Online-KFZ-Abmeldung.Hier findest du Infos zu unserem Service.

Wann soll ich mein Auto abmelden?

Die Abmeldung deines Wohnsitzes und die Auto-Abmeldung sollten zeitnah zu einander erfolgen. Ein nahtloser Übergang hilft, rechtlichen Anforderungen zu genügen und störungsfreie Veränderungen anzugehen. Solltest du dein Fahrzeug ins Ausland mitnehmen, besteht die Schwierigkeit darin manchmal, dass dein Auto aus Deutschland abgemeldet sein muss, um im Ausland angemeldet werden zu können. Aber wenn du dein Auto in Deutschland abmeldest, kannst du nicht durch ganz Deutschland und sonst wohin ohne gültiges Nummernschild fahren.

Melde dein Auto online ab

Abmelden.de begleitet dich bei der Online-KFZ-Abmeldung – besonders wenn du schon im Ausland wohnst. Unsere Erfahrung und Sorgfalt garantieren einen reibungslosen Ablauf. Unsere Experten übernehmen den Prozess persönlich, indem sie zur KFZ-Zulassungsstelle gehen und alles Vorort regeln. So kannst du dich unbesorgt auf deiner neuen Umgebung ankommen. Lerne mehr über unsere Dienstleistungen kennen und gestalte deinen Übergang mühelos.

Sollte ich mein deutsches Bankkonto schließen?

Wer sich für längere Zeit im Ausland aufhält oder sogar auswandert, wird mit vielen Änderungen und Anforderungen konfrontiert. Ein Problem kann entstehen, wenn man sich außerhalb Europas aufhält oder sich aus Deutschland abmeldet. Für digitale Nomaden stellt sich daher oft die Frage, ob sie im Ausland überhaupt noch ein deutsches Konto nutzen können.

Ein Online-Konto ist im Ausland eine absolute Notwendigkeit. In begrenztem Umfang ist auch ein normales Konto mit Online-Banking ausreichend, aber es entstehen automatisch Probleme mit dem Bargeld Abheben.

Die EC-Karte kann nur bei bestimmten Banken verwendet werden, und die Kreditkarte bietet oft keine kostenlose Bargeldabhebung. Um im Ausland günstig und einfach an Bargeld zu kommen, wird ein Girokonto bei einer Direktbank empfohlen.

Informiere deine Bank über deine Auswanderung

Egal, ob du dich für eine Hausbank oder eine Direktbank entscheidest, es ist entscheidend, deine Bank über deinen längeren Auslandsaufenthalt oder deine Auswanderung zu informieren. Hier ist der Grund:

Sicherheit deines Kontos

Deine Bank könnte aus Sicherheitsgründen dein Konto oder deine Karte vorübergehend sperren, wenn unerwartete Kontobewegungen aus dem Ausland registriert werden. Dies dient dem Schutz vor möglichen Betrugsversuchen. Wenn deine Bank von deiner Auswanderung und deiner neuen Adresse weiß, kann sie diese Sperren verhindern oder schnell aufheben. Das erspart dir unnötigen Aufwand und Sorgen.

Dein Bankkonto ist ein wichtiger Begleiter während deiner Zeit im Ausland. Informiere deine Bank frühzeitig über deine Auswanderung, um unerwartete Schwierigkeiten zu vermeiden. Ein Online-Konto oder ein Girokonto bei einer Direktbank erleichtern die Verwaltung deiner Finanzen im Ausland. Damit kannst du dich auf das konzentrieren, was wirklich zählt: dein neues Leben und Abenteuer im Ausland

Eine der wenigen, die Banken, die für Auswanderer gut zu nutzen sind, ist die N26. Wer erfolgreich auswandern möchte, plant das passende Bankkonto mit ein.

Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich, Irland, Frankreich, Spanien, Italien, die Niederlande, Belgien, Portugal, Finnland, Luxemburg, Slowenien, Estland, Griechenland, der Slowakei, der Schweiz, Polen, Schweden, Dänemark, Norwegen, Liechtenstein, Island und USA (unabhängig von deiner Nationalität) können dieses Konto nutzen ohne Kontoführungsgebühren zahlen zu müssen und ein Mindestgeldeingang ist auch nicht erforderlich.

Hier findest du unsere drei Favoriten:

Gewerbeabmeldung: Dein Unternehmen erfolgreich abmelden

Die Gewerbeabmeldung in Deutschland muss durchgeführt werden, wenn der Betrieb dauerhaft aufgegeben oder der Sitz in eine andere Stadt/Gemeinde verlegt wird. Eine Gewerbeabmeldung ist auch beim Ausscheiden von Partnern in Personengesellschaften erforderlich. Wenn du dir über zukünftige Projekte nicht ganz sicher bist, kannst du als Alternative zur Gewerbeabmeldung eine Stilllegungserklärung in Betracht ziehen.

Gewerbe online abmelden, mit Abmelden.de

Mit Abmelden.de kannst du unsere Hilfe bei der Abmeldung buchen. Wir führen dich durch die deutschen Formulare und erklären dir, wohin du deine Gewerbeabmeldung schriftlich schicken musst.

In einigen Fällen bieten die Gewerbeämter jetzt die Möglichkeit, dein Unternehmen online abzumelden. Wir können dir auch bei diesem Prozess helfen.

Wenn du möchtest, dass wir dein Unternehmen komplett in deinem Namen abmelden, ist auch das möglich.

In diesem Fall füllen wir alle Dokumente aus, schicken sie an die Gewerbeämter und erhalten deine endgültigen Unterlagen. Wir halten dich während des gesamten Prozesses auf dem Laufenden und senden dir Kopien deiner Gewerbeabmeldung per E-Mail zu. Mehr zum Thema Gewerbeabmeldung.

Krankenversicherung abmelden bei Umzug ins Ausland

Seit 01.01.2009 gilt die Krankenversicherungspflicht für alle in Deutschland lebenden Personen.

Wenn du dauerhaft im Ausland lebst, solltest du dich von der deutschen gesetzliche Krankenversicherung abmelden.

Wenn du deine Krankenkasse nicht informierst, wirst du als deutscher Einwohner eingestuft und bist weiterhin verpflichtet, Beiträge zu zahlen. Wer seine Versicherung nicht zahlt, muss mit einigen Konsequenzen rechnen:

Es häufen sich Beitragsschulden an. Im Zweifelsfall wird der Zoll diese Schulden eintreiben – zum Beispiel durch eine Kontopfändung. Darüber hinaus erheben die Versicherer Säumniszuschläge.

Wenn du Unterstützung bei der Abmeldung von deiner Krankenversicherung benötigst, kannst du den Service von Abmelden.de nutzen.

Übrigens: Da die Krankenversicherung in Deutschland eine Pflichtversicherung ist, musst du einen Nachweis erbringen, dass du Deutschland verlässt, um sie überhaupt kündigen zu können. Als Nachweis dient beispielsweise deine Wohnsitz Abmeldebescheinigung.

Internationale Krankenversicherung

Für die meisten Auswanderer stellt die Wahl der richtigen Krankenversicherung im Ausland eine große Herausforderung dar. Denn sobald man sich aus Deutschland abmeldet, verliert man den Anspruch auf die gesetzliche Krankenversicherung, und auch private Krankenversicherungen sind nicht mehr gültig, wenn man keinen Wohnsitz mehr in Deutschland hat.

Glücklicherweise gibt es jedoch ausgezeichnete internationale Versicherungslösungen, die dir helfen können. In einem aktuellen Blogartikel “Die perfekte Auslandskrankenversicherung für Auswanderer” stellt Robin Lerch, Gründer und Geschäftsführer von “grenzenlos sicher”, unserem Kooperationspartner, diese Lösungen vor. Robin und sein Team sind erfahrene Versicherungsmakler, die sich auf internationale Versicherungen spezialisiert haben. Sie haben bereits tausende von Beratungsgesprächen mit Auswanderern, digitalen Nomaden und Weltreisenden geführt und gelten als größter Makler für internationale Versicherungen in ganz Europa.

Falls du dich also aus Deutschland abmelden möchtest, um im Ausland zu leben oder zu reisen, empfehle ich dir, einen kostenlosen Beratungstermin mit grenzenlos sicher zu vereinbaren. In diesem Termin kannst du eine kostenlose Versicherungs-Analyse für das Ausland durchführen lassen und den richtigen Versicherungsschutz für deine Bedürfnisse finden.

Klicke den Button, um direkt eine kostenlose Versicherungs-Analyse und einen Beratungstermin zu buchen!



Auswandern Arbeitslosengeld

Du wirst in Deutschland arbeitslos und möchtest in einem anderen EU-Land arbeiten. Du kannst in dem anderen Land drei Monate lang Arbeitslosengeld beziehen. Unter bestimmten Bedingungen kann die Dauer auf sechs Monate verlängert werden. Eine solche Leistungsübertragung ist nur innerhalb der EU möglich. Du kannst keine weiteren Zahlungen erhalten, wenn du in ein anderes Land außerhalb der EU gehst. Und das Arbeitslosengeld II wird im Ausland überhaupt nicht gezahlt.

Für weitere Informationen kannst du hier weiterlesen.

Wie funktioniert die Abmeldung des Wohnsitzes, wenn du bereits im Ausland bist?

Hast du vergessen, dich abzumelden? Kein Problem! Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Bußgeld von bis zu 1000€ zu umgehen.

Bildquelle: Louisa Anger

Warum ist die Abmeldung des Wohnsitzes essenziell?

Generell ist es unverzichtbar die versäumte Abmeldung des Wohnsitzes nachzuholen, da es sonst zu Mahnungen und Schulden beid er GEZ oder deiner deutschen Krankenversicherungen kommen kann. Denn jeder Haushalt in Deutschland ist verpflichtet Rundfunkgebühren zu zahlen und jede Person, die in Deutschland gemeldet ist, ist verpflichtet eine Krankenversicherung zu haben. Auch die Erneuerung eines Reisepasses im Ausland kann eine Herausforderung darstellen, da eine Abmeldebescheinigung erforderlich ist.

Möglichkeiten zur Wohnsitzabmeldung im Ausland

  1. Ein persönlicher Vertreter: Es ist möglich, einen Vertreter persönlich zum Bürgeramt zu schicken. Diese Person braucht ein von dir unterschriebenes Dokument, dass ihr das Recht gibt, sich um diese Angelegenheit zu kümmern. Du kannst dich bei deinem Bürgerbüro erkundigen, welche Angaben in der Vollmacht erforderlich sind. Die bevollmächtigte Person benötigt weiterhin einen gültigen Pass und das ausgefüllte und von dir unterschriebene Abmeldeformular. Die Abmeldebestätigung wird dann direkt erstellt. Deine Vertretung kann dir dein Dokument dann zusenden.
  2. Per Post: Falls dir die Zeit fehlt, persönlich im Einwohnermeldeamt vorzusprechen, kannst du den Prozess auch abschließen, indem du die erforderlichen Dokumente per Post an deine örtliche Meldebehörde schickst. Beachte hierbei bitte, dass du meist eine deutsche Meldeadresse benötigst, um das Dokument zu erhalten.
  3. Online mit Abmelden.de: Mit Abmelden.de kannst du die Angelegenheit online erledigen. Wir stellen dir eine deutsche Adresse, um das Dokument in Empfang zu nehmen. Sobald wir deine Unterlagen erhalten haben, erhältst du eine digitale Version per E-Mail. Dein Original können wir für dich aufbewahren oder dir an deine neue Adresse im Ausland zusenden. Sieh dir hierzu unsere unterschiedlichen Pakete an und wähle aus, was für dich am besten passt! 

Während unserer Geschäftszeiten steht dir auch unser Kundenservice per Live-Chat zur Verfügung. Wir sind gerne für dich da, um den Prozess so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Schau dir unsere verschiedenen Pakete an und wähle das für dich passende aus. Unser Ziel ist es, dir die Wohnsitzabmeldung so einfach wie möglich zu machen!

Ich habe meine Abmeldebestätigung verloren | Kann ich eine neue bekommen?

Wenn du deine Abmeldebestätigung verloren hast und dringend eine Ersatzlösung benötigst, bieten wir dir hilfreiche Schritte, um eine Meldebescheinigung oder erweiterte Meldebescheinigung zu erhalten. Diese Bescheinigungen variieren deutschlandweit inhaltlich, daher ist es wichtig, dem Amt deine spezifischen Anforderungen mitzuteilen.

Antrag auf Meldebescheinigung

Eine Meldebescheinigung enthält essenzielle Informationen, einschließlich des Zeitpunkts, an dem du deine letzte Meldeadresse verlassen hast. Zudem ist auch der Zeitpunkt vermerkt zudem du deinen Wohnsitz in Deutschland abgemeldet hast oder “von Amtswegen abgemeldet” wurdest.

Es ist entscheidend, dem Amt genau mitzuteilen, welche Informationen du dringend benötigst und für welchen Zweck du die Meldebescheinigung benötigst. Oftmals wird dieses Dokument benötigt, um einen Reisepass im Ausland zu beantragen oder das ausländische Äquivalent zum deutschen Kindergeld zu beantragen.

Gebühren und Formalitäten

Die Gebühren für eine Meldebescheinigung können je nach Bürgeramt unterschiedlich sein und sind nicht immer auf den Websites veröffentlicht. Um die genauen Kosten zu erfahren, empfiehlt es sich, direkt mit dem örtlichen Bürgerbüro in Kontakt zu treten. 

In der Regel bewegt sich der Betrag für die Meldebescheinigung zwischen fünf und 25 Euro, abhängig von der jeweiligen Kommune. Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Preise von verschiedenen Faktoren abhängen können, darunter die Art der Bescheinigung, die enthaltenen Informationen sowie die Anzahl der aufgeführten Personen. In einigen Fällen könnte bei Familienabmeldungen möglicherweise für jede volljährige Person eine separate Gebühr anfallen.

Persönliche Beantragung im Inland

Für eine persönliche Beantragung vor Ort benötigst du deinen Personalausweis und Reisepass. Diese Unterlagen solltest du dabei haben, um den Antragsprozess reibungslos abzuwickeln.

Digitale Kopie von Abmelden.de

Wenn du unseren Service bei Abmelden.de genutzt hast, ist es sogar möglich, innerhalb kurzer Zeit eine digitale Kopie deiner Abmeldebescheinigung per E-Mail zu erhalten. Je nachdem, welches Paket du gewählt hast, kann diese Dienstleistung sogar kostenfrei sein. 

Wir setzen alles daran, den Prozess für dich so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Auswandern mit Familie

Wer mit Kindern auswandern möchte, sollte zusätzlich einige Dinge beachten. Zuallererst musst du das Auswandern planen. Beim Auswandern mit Familie solltest du dich über dein Zielland informieren und darüber, was du vor dem Umzug alles tun solltest. Mit Kindern kannst du nicht einfach schnell auswandern. In diesem Blogbeitrag findest du viele weitere Informationen zum Thema Auswandern mit Kindern.

In den folgenden Punkten werden ein paar wichtige Themen zum Auswandern mit Familie behandelt.:

Kinder von der Schulpflicht befreien

In Deutschland unterliegen Kinder zwischen 6 und 18 Jahren der Schulpflicht.

Bei den Bundesländern, in denen eine Wohnung als Voraussetzung für die Schulpflicht aufgeführt ist, ist eine offizielle Abmeldung des Wohnsitzes beim Einwohnermeldeamt nach geltendem Recht also unumgänglich, um nicht mehr der Schulpflicht zu unterliegen.

Oft kursieren Gerüchte, dass eine einfache Abmeldung des Wohnsitzes ausreicht, um die Schulpflicht zu umgehen. Doch oft verlangt die Schule einen Nachweis über den Besuch einer weiterführenden Schule.

Nach § 11 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) teilt ein minderjähriges Kind den Wohnsitz seiner Eltern. Wenn ein sorgeberechtigter Elternteil, der nicht getrennt lebt, mit identischer Meldeadresse, Wohnsitz und gewöhnlichem Aufenthalt zurück in Deutschland bleibt, muss diese Situation mit der Schulbehörde geklärt werden.

Besprecht eure Pläne also mit der Schule eurer Kinder und klärt die Verhältnisse, bevor ihr auswandert. Beachtet hierbei auch, euch von eventuellen Essensanbietern, Hortbetreuung und Nachmittags Angeboten abzumelden.

Kindergartenverträge zeitig beenden

Kindergartenverträge haben verbindliche Kündigungsfristen. Diese sollten sorgfältig beachtet werden, da es bei Auswanderung kein Sonderkündigungsrecht gibt. Manchmal sind frühzeitige Kündigungen unter bestimmten Voraussetzungen gestattet. Prüfe die Bedingungen in deinem Vertrag. Planung ist essenziell, um unnötige Beiträge zu vermeiden.

Nach § 626 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) kann es jedoch möglich sein, den Kita-Platz aus einem wichtigen Grund zu kündigen. Um die Kita fristlos zu kündigen, solltest du angemessene Gründe angeben, warum eine Fortsetzung des Vertrags unzumutbar ist. Wenn du mit Kindern auswandern möchtest, solltest du eigentlich kündigen können.

Am besten wirfst du einen Blick in deinen Vertrag und findest heraus, wie lang deine Kündigungsfrist ist. Wenn du mit deiner Familie auswanderst, solltest du dir auf jeden Fall genügend Zeit nehmen und das Auswandern planen. Du wirst wahrscheinlich nicht sehr schnell auswandern, wenn du Kinder hast, also kannst du mit Sicherheit ohne Probleme fristgerecht kündigen.

Wer mit Kindern auswandern möchte, wird in der Regel als wichtiger Grund für die Kündigung deines Kindergartenvertrags angesehen. Du kannst deinen Umzug ins Ausland mit deiner Abmeldebestätigung nachweisen.

Kindertagesstätte an deinem neuen Wohnort?

Du möchtest jetzt auswandern? Aber manchmal gibt es lange Wartelisten für Kita-Plätze, wobei die Situation von Land zu Land unterschiedlich ist. Manche Länder gewähren sogar einen Anspruch auf einen Kita-Platz. 

Erkundige dich auf jeden Fall frühzeitig, wenn du jetzt auswandern möchtest und plane genügend Zeit ein. Nutze zum Beispiel einen Urlaub in deinem neuen Heimatland, um dir einen Überblick über das Angebot an privaten und staatlichen Einrichtungen und deren Qualität zu verschaffen. So kannst du erfolgreich auswandern und vielleicht auch einen Platz reservieren.

Wer bekommt Kindergeld im Ausland?

Kindergeld für Deutsche, die im Ausland wohnen oder arbeiten

Um als deutscher Staatsbürgerin mit Wohnsitz im Ausland Anspruch auf Kindergeld zu haben, musst du eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Du bist in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig oder wirst entsprechend behandelt. Unbeschränkt Steuerpflicht bedeutet, dass du in Deutschland sämtliche Einkünfte versteuern musst.
  • Du bist in Deutschland nur beschränkt steuerpflichtig, aber sozialversicherungspflichtig angestellt. 

In den meisten Fällen erlischt der Anspruch auf (deutsches) Kindergeld allerdings mit der Auswanderung aus Deutschland. 

Wer also mit Kindern auswandern möchte, muss sich selbstständig bei der zuständigen Familienkasse abmelden.

Kindergeld Abmelden bei Umzug ins Ausland

Die Abmeldung des Wohnsitzes beendet nicht automatisch den Bezug von Kindergeld. 

In den meisten Fällen endet der Anspruch auf deutsches Kindergeld, wenn du auswanderst. Du musst dich eigenständig bei der zuständigen Familienkasse abmelden, um den Kindergeldbezug zu beenden. Manchmal ist es dabei erforderlich eine Abmeldebescheinigung von der Meldeadresse vorzulegen.

Seit ein paar Jahren gibt es ein EU-weites Abkommen über den Austausch von amtlichen Daten zwischen den Mitgliedsstaaten. Das bedeutet, wenn du innerhalb der Europäischen Union umziehst, erhältst du oft gar keine Kündigungsbestätigung mehr, da die Familienkasse in deiner neuen Heimat (innerhalb der EU) direkt bei der Familienkasse in Deutschland anfragen kann und deine Daten von dort erhält. Laut der deutschen Behörden ist für diesen Vorgang eben keine Kindergeld-Abmeldebescheinigung erforderlich, da die ausländische, europäische Behörde verpflichtet ist, deinen Status bei den deutschen Behörden zu überprüfen.

Kindergeld unrechtmäßig weiterbeziehen – Rechtliche Konsequenzen

Wer in einem außereuropäischen Land lebt und wissentlich weiterhin Kindergeld bezieht, erfüllt den Straftatbestand der Steuerhinterziehung. Du kannst also nicht einfach schnell auswandern, ohne dich um die Bürokratie zu kümmern.

Wenn dies der Familienkasse irgendwann auffällt (zum Beispiel durch einen Datenabgleich mit der Meldebehörde), kann die Bußgeld- und Strafsachenstelle der Familienkasse ein Steuerstrafverfahren einleiten.

Ein Strafverfahren kann durch eine rechtzeitige Meldung an die Familienkasse verhindert werden (sogenannte strafbefreiende Selbstanzeige). In Sachen Selbstanzeige sollte man vorsichtig sein, denn eine unvollständige oder verspätete Selbstanzeige hat keine strafbefreiende Wirkung. Am besten setzt du dich mit einem Anwalt in Verbindung und lässt dich beraten, wenn du unberechtigt über längere Zeit Kindergeld bezogen hast.

In jedem Fall muss als Folge der Selbstanzeige der (seit der Auswanderung) zu Unrecht erhaltene Betrag an die Familienkasse zurückgezahlt werden. Die Familienkasse kann außerdem Zinsen in Höhe von 6 % p.a. auf den einbehaltenen Betrag erheben.

Kindergeld online kündigen, mit Abmelden.de

Es ist also wirklich keine Kleinigkeit, diese Abmeldung zu vergessen. Kümmert euch bitte rechtzeitig darum. Solltest du Hilfe bei der Abmeldung möchten, kannst du dich gerne an unser Abmelden.de -Team wenden. Wir bieten auch hierzu einen Service an. Wir sind gerne für dich da.

Elterngeld kündigen bei Umzug ins Ausland

Wenn du Deutschland verlässt, solltest du nicht nur das Kindergeld, sondern auch das Elterngeld streichen. Es ist ganz einfach, das Elterngeld zu streichen.

In den meisten Fällen kannst du bei der für dich zuständigen Familienkasse anrufen und ihr mitteilen, dass die Zahlungen eingestellt werden müssen, wobei du deine Fallnummer und deine persönlichen Daten als Beweis dafür angeben solltest, dass du es bist.

Wenn du die Angelegenheit auf dem Postweg regeln willst, kannst du einen Brief schreiben, in dem du deine Situation beschreibst und die Einstellung der Zahlungen beantragst.

Auch hier musst du nachweisen, wer du bist. Du kannst zum Beispiel deinen Personalausweis und das Originaldokument einscannen, das dir die Elterngeldstelle bei deinem ersten Antrag geschickt hat.

Bei manchen Ämtern ist das allerdings nicht so einfach. Erfahre mehr zum Thema Elterngeld.

Manchmal musst du bestimmte Dokumente als Bestätigung für die Abmeldung vorlegen. Wenn du Hilfe brauchst, kannst du ein Paket bei Abmelden.de buchen und wir erledigen das für dich!Unterstützung bei der Kündigung

Wir wissen was es bedeutet zu stillen, Windeln zu wechseln und Kinder in den Schlaf zu singen. Dabei noch den Haushalt schmeißen, regelmäßig kochen und einkaufen und Wäsche waschen – Wer sich Zuhause um Kinder kümmert hat mehr als einen Vollzeitjob! Wenn dann noch ein Umzug dazu kommt, hat man alle Hände voll zu tun.

Die Wohnung entrümpeln, Ausmisten, packen und nach einer neuen Wohnung im Zielland suchen. Die deutsche Wohnung kündigen und diverse Verträge, ein Umzugsunternehmen finden und Flüge buchen, wann findet die Wohnungsübergabe statt?

Stell dir mit unserer Hilfe dein eigenes Paket zusammen, das dich optimal unterstützt!

Als Rentner auswandern

Rentenauszahlung im Ausland: Tipps für Rentner bei Wohnsitzabmeldung

Wenn du nur vorübergehend im Ausland bist, ändert sich nichts an der Auszahlung deiner Rente. Sie wird weiterhin auf dein Konto überweisen. Solltest du als Rentner auswandern, musst ein paar Punkte bitte beachten.

Solltest du dauerhaft in ein Land der Europäischen Union umziehen, nach Island, Liechtenstein, Norwegen oder in die Schweiz, bekommst du ebenfalls deine volle Rente. Du könntest also in das beliebte Urlaubsziele Mallorca auswandern.

Verlegst du deinen Wohnsitz in ein Land außerhalb der Europäischen Union oder ein Land, mit dem Deutschland kein Sozialversicherungsabkommen hat, kann es zu Einschränkungen kommen.

Damit du deine Rente pünktlich auf deinem Konto erhältst, teile deinem Renten Service rechtzeitig deinen Umzug mit.

Bildquelle: Louisa Anger

Lebensbescheinigung und Adressänderung

Auch im Ausland müssen gewisse Formalitäten erledigt werden, wenn du deinen Wohnsitz abmeldest. Du musst der deutschen Rentenversicherung jährlich belegen, dass du noch lebst. 

Dies dient deinem Schutz und erfolgt durch eine Lebensbescheinigung. Bei Adress- oder Bankänderungen informiere deine Rentenversicherung rechtzeitig, damit deine Rente ohne Unterbrechung gezahlt wird.

Digitaler Lebensnachweis

In ausgewählten Ländern wir dein Digitaler Lebensnachweis (DLN) getestet. Mit deinem Smartphone und der App PostIdent kannst du deine Lebensbescheinigung digital erbringen. Ein moderner Weg, der noch weiter ausgebaut werden soll.

Frühzeitig informieren: Deine Rente im Ausland optimal planen

Dein Umzug steht bevor? Informiere Deine Rentenversicherung zwei Monate vorher über deine Pläne, deinen Wohnsitz abzumelden. So können wir deine Rente problemlos umstellen und eine reibungslose Auszahlung garantieren.

Diese Weiterführenden Blogartikel könnten für dich interessant sein:

Wenn du KEINE deutsche Staatsbürgerschaft hast und in ein Land außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums auswanderst, bist du wahrscheinlich geeignet, dir deine Rente frühzeitig rückerstatten zu lassen. Berechne die Höhe deiner Rückerstattung.

Dein Klarer Plan für Deinen Neuanfang: Mit Zuversicht ins Ausland starten

Das Auswandern ist ein spannendes Abenteuer, das dein Leben auf neue Wege lenken kann. Von einer sorgfältigen Vorbereitung bis zur erfolgreichen Umsetzung – Du benötigst einen gut durchdachten Plan, um alles reibungslos zu bewältigen, einschließlich der Wohnsitzabmeldung. 

Die Checkliste für deinen Schritt ins Ausland umfasst alles von der Abmeldung des Wohnsitzes bis zur GEZ und Vertragskündigung, sowie Postweiterleitung und vieles vieles mehr. Mit dieser Checkliste stellen wir dir einen drei Monatsplan zur Verfügung, der dir alle wichtigen Schritte vor, wärend und nach deines Umzugs aufzeigt.

Abmelden.de unterstützt dich bei der Abmeldung aus Deutschland

Um das Vorhaben des Auswanderns zu erleichtern, stehen wir dir mit hilfreiche Dienstleistungen zur Verfügung, wie zum Beispiel unserem Service zur Abmeldung des Wohnsitzes. 

Wir unterstützen dich dabei, deine Wohnsitzabmeldung online vorzunehmen, mit dem Einwohnermeldeamt zu kommunizieren und vieles mehr. Wir verstehen die Komplexität der bürokratischen Anforderungen und helfen Dir, Deine Abmeldung des Wohnsitzes problemlos zu bewältigen.

Bildquelle: Louisa Anger

Dein Weg in die Zukunft: Freue Dich auf Deinen Neuanfang

Ein neues Kapitel erwartet dich – sei es in einem anderen Land oder an einem anderen Ort in Deutschland. Die Planung und Durchführung deiner Auswanderung mag zwar herausfordernd wirken, aber mit der richtigen Herangehensweise und Unterstützung wird der Weg für deinen Neuanfang geebnet. 

Gehe deinen Traum, Deutschland zu verlassen und dich abzumelden, selbstbewusst an. Mit einer durchdachten Vorbereitung, dem Abmelden aus Deutschland und den richtigen Partnern an deiner Seite steht deinem neuen Leben nichts im Weg. 

Wir sind jederzeit für deine Fragen und Anliegen zur Abmeldung da. Kontaktiere uns und lass uns gemeinsam dein Auswanderungsprojekt zum Erfolg machen.

Bitte bedenke, dass wir unser Bestes tun, um glaubwürdige und aktuelle Informationen bereitzustellen, aber wir sind kein offizieller Berater (im Sinne des Rechtsdienstleistungsgesetzes, RDG) für Steuern, Rechtsfragen und Ähnliches. Unser Service ersetzt keine individuelle Beratung mit juristischem Beistand. Wir stellen digitale Tools und automatisierte Workflows zur Verfügung, die bei der Abmeldung des Wohnsitzes und den damit verbundenen notwendigen Schritten helfen.

Image sources:

  1. Pixabay
  2. Unsplash
  3. Louisa Anger
  4. Anne Taylor-McLaughlin
Anne Taylor-McLaughlin

Anne Taylor-McLaughlin

Anne steigert über die verschiedenen Online- und Social-Media-Kanäle den Bekanntheitsgrad des Unternehmens. Zusätzlich ist sie für die redaktionelle Planung und Durchführung zuständig.